Archiv

29.04.2007 - Schwelbrand an der Königshütte in Meinborn

Es war gegen 20 Uhr, als Steve, Toddy und ich in die Hütte gingen und uns dort gemütlich unterhalten haben. Den ganzen Tag vorher hatte ich im Prinzip schon vorrausgesagt, dass dieser Tag ein perfekter wär, für einen Einsatz. Wir waren morgens in Großmaischeid auf dem Floriansfest und danach hatte Sascha mich heimgefahren. Ich sagte noch zu ihm: "Das ist der gelungene Abend für einen Einsatz! Deine Schwester und dein Schwager auf nem Geburtstag, du weg, mein Dad, Toddy und ich bei Steve grillen, Lars und Opossum sind weg, das wär wie Murphys Law!"

Naja wieder zurück zum Abend, wir hatten gerade über Zigaretten geredet, welche Giftstoffe dort drinne sind usw. und aufeinmal gehen 3 Piepser gleichzeitig auf. Also alle 3 raus aus der Hütte, ab ans Auto vom Toddy. Durchsage lautete: Kleinerer Schwelbrand an der Königshütte in Meinborn.

Wir also von Thalhausen aus nach Anhausen ans Feuerwehrhaus gefahren. Als wir ankamen war schon ganz schön was los. Die meißten waren sich allerdings noch am umziehen. Also wir aus dem Auto raus, wollte geraed nach der Tür greifen fiel diese mir vor der Nase zu. Nachfdem die Tür wieder aufgesperrt war bin ich im Affenzahn an meinen Spind, Schlüssle und Piepser oben drauf und so schnell wie möglich die Hose aus. Danach in meine Stiefel rein, Hose hoch gezogen, Knopf zugemacht und den Stall nich zubekommen. Also ist er aufgeblieben. Mit einem Schlag in den VRW dann gegangen und wir sind dort mit 1-5 ausgerückt. War eine richtig geile Anfahrt, wir sind auf die Hauptstr. aufgefahren und die Gesichter von den Leuten im Auto sind dann immer am geilsten.

An der E-Stelle angekommen wurde mim Schnellangriff was abgelöscht und danach hies es einrücken!