26.04.2006 - Feuerschein am Bauernhof wahrgenommen - Fehlalarm

Ich sagte am Vortag zu meiner Tante: "Heute oder morgen haben wir einen Einsatz, ich esse bei euch wieder zu Abend."
Wie shcon bei den anderen 2 Einsätzen die ich dieses Jahr mitgefahren bin, war ich mal wieder bei meiner Tante essen. Bei der Ölspur wurde die Schleife kurz nachdem ich heim kam gezogen, beim PKW Brand einen Tag später.
Es war gegen 1 Uhr, ich wurde wach, ich wusste nicht was mich wach gemacht hat und hörte danach die Nachrichten.
Gegen 5 nach 1 war ich dann wieder im Halbschlaf und träumte vor mich hin, bis ich hörte wie die FEZ alarmiert wurde. Ich bekam ein komisches Gefühl auf die Brust, weiß der Teufel, ich hatte eine Vorahnung. kurz dadrauf: Einsatz!
Ein Autofahrer hat einen Feuerschein an einem Bauernhof wahrgenommen. Ich aus dem Bett, Socken an, Hose und Stiefel an, und dann den blöden Schlüssel in einer meiner Jeanstaschen gesucht. Gefunden! Ich suche auf dem Weg aus meinem Zimmer den Schlüssel für die Haustür, mache meine Zimmertür auf, siehe da, meine Mum hat schon alles für mich erlegdigt. Also Treppe runter, aus der Haustür raus, ab an mien Fahrrad und los auf dem schnellsten Wege ans Feuerwehrhaus. Dort angekommen Jacke geschnappt, Helm genommen, war gerade aufm Weg zum TLF, kam Thorsten angelaufen. "Fahrt ihr schon, ich fahr im 50 mit!" rief ich und das TLF rückte aus.
THorsten war fertig umgezogen, ich machte Tor runter, zwischenzeitlich kam mein Schwager noch. Ich setzte mich ins Auto und rückten aus. Volle Suppe über die Straße yay! An der Einsatzstelle angekommen stellte sich der Einsatz als Fehlalarm raus. Wir rückten wieder ab und fuhren nach Hause. Um 03.30 Uhr das letzte mal auf die Uhr geguckt, genau, um 05.00 Uhr klingelte der Wecker.
Jetzt könnt ihr euch vielleicht vorstellen, wie ich ausgesehen habe heute Nacht.

26.4.06 22:29

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL